Volksliederwertungssingen in Rothenberg

PDF Drucken

Union schließt die Wettbewerbssaison 2011 mit 1. Klassenpreis ab

Nach den Erfolgen der letzten Wochen beim Kreiswertungssingen in Trösel, dem Main-Kinzig-Chorfestival in Biebergemünd und dem sakralen Chorwettbewerb in Dehrn kann der MGV Union nun auch noch einen ersten Klassen- und Dirigentenpreis beim Volksliederwertungssingen in Rothenberg feiern. Der Wettbewerb wurde am vergangen Sonntag, 29. Mai, vom MGV 1911 Rothenberg e.V. anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums sowie des 10-jährigen Dirigentenjubiläums von Björn Karg ausgerichtet.

Der MGV Union beim Auftritt zum Volksliederwertungssingen in Rothenberg

Der MGV Union unter Chorleiter Hans-Joachim Karl brachten die Stücke "Loch Lomond" von Michael Hannawalt, "Es war ein Mädchen und ein Matrose" von Severin Geissler und als Premiere das gälische Volkslied "Dúlamán"von Michael McGlynn zum Vortrag. Für letzteres Stück hatten der Chor und ganz besonders der Solist Wolfgang Wunn an der richtigen Aussprache und Interpretation gefeilt. Das schnelle Tempo und die für das Stück notwendige Präzision machten dies zu einer besonderen Herausforderung.

Karsten Rudolf und Wolfgang Wunn bei der Preisverleihung

Wertungsrichter Axel Pfeiffer belohnte die intensiven Vorbereitungen des Chors mit einer für die Klasse überdurchschnittlich hohen Punktzahl. So erhielt der MGV Union eine Gesamtwertung von 22,83 Punkten und ein Diplom in Gold. Damit lag der MGV Union mit mehr als einem Punkt Vorsprung vor allen anderen 21 Chören der Klassen M4 und M5. So hätte es sogar beinahe zur kleinen Tagesbestleistung für die Klassen M3, M4 und M5 gereicht, welche mit 23,0 Punkten von dem einzig höher bewerteten Chor in der Klasse M3, dem Sängerbund Unter-Schönmattenwag, ersungen wurde.

Besonders freute die Sänger des MGV Union, allen voran Solist Wolfgang Wunn, über die Bewertung für das Stück "Dúlamán". Dieses wurde mit 24,0 Punkten ausgezeichnet, eine Wertung, die lediglich durch einen Chor in der Klasse M1 unter den insgesamt 56 teilnehmenden Chören überboten wurde. Wertungsrichter Axel Pfeiffer unterstrich seinen Eindruck von der Aufführung mit einem Kommentar am Rand des Notenblatts: "Super Solo, tolle Leistung! Kompliment und Respekt.".

Mit diesem gelungen Auftritt schließt der MGV Union die überaus erfolgreiche Wettbewerbssaison für das Jahr 2011 ab. In der Summe können Chor und Chorleiter auf eine hervorragende Bewertung beim Kreiswertungssingen, zwei erste Klassenpreise sowie zwei Diplome in Gold zurückschauen.

Weiteres

Wolfgang Wunn, Karsten Rudolf, Gunther Emig und Juliur Rückert nach der Preisverleihung

 
Dieses Projekt wird im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert. Bundesmusikverband Chor und Orchester e.V. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Neustart Kultur