OZ: Matthias Fischer übernimmt den Vorsitz

PDF Drucken

Artikel aus der "Odenwälder Zeitung" 14.03.2014

MGV Union: Neuer Vorstand bei Jahreshauptversammlung gewählt / Dank an Rainer Killiches

WALD-MICHELBACH. Bei der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Union 1873 Wald-Michelbach wurde Matthias Fischer als Nachfolger von Rainer Killiches zum neuen Vorsitzenden gewählt. Killiches wurde 1988 zum stellvertretenden Schriftführer gewählt. Schon ein Jahr später übernahm er das Amt des Schriftführers, bevor er 1994 zum Zweiten Vorsitzenden der Union gewählt wurde. Sechs Jahre später habe er das Amt des Vorsitzenden übernommen. Damit hat er 25 Jahre Vorstandsarbeit geleistet.

Es folgte der Bericht des Vorsitzenden, in dem er auf die musikalische Weiterbildung und Workshops einging. 2013 habe ein Workshop mit Jan Schumacher im Sängerheim in Schönmattenwag stattgefunden. Diese Workshops, die unter dem Titel „Wald-Michelbacher Chorstudios“ laufen, seien eine wertvolle Weiterbildung für den Verein. Die Wettbewerbssaison sei im abgelaufenen Jahr wechselhaft verlaufen. Als Gründe nannte Killiches den nicht ganz so kontinuierlichen Probenbesuch und die intensive Vorbereitung der Chortage. Das habe erkennen lassen, dass es nur mit Probenarbeit bei guter Besetzung möglich ist, als kleiner Chor hervorragende Leistungen zu erbringen.

Etwas ganz Besonderes seien die Chortage im Juni gewesen. „Ein Festival, das wohl das letzte in dieser Größe und Qualität gewesen sein wird“, meinte Killiches. Mit 65 Chören und rund 2500 Sängern sei das eine „Riesensache“ gewesen. Viele Chöre seien bereit gewesen, sich der vierköpfigen Jury zu stellen. Erschreckend sei allerdings gewesen, dass auch viele absagen mussten, weil sie entweder nicht singfähig waren oder sich selbst keine Wettbewerbstauglichkeit mehr zugesprochen hätten. „Das ist für deren Zukunft, aber auch für unsere Chorszene sehr bedenklich“, stellte der Vorsitzende fest. Killiches sprach Komplimente an die Verantwortlichen und an alle, die mitgewirkt hatten, um dieses Fest zu stemmen, aus. Sie hätten es geschafft, dass die Union in der Region und in der Chorszene präsentiert wurde.

Der Vorsitzende bedauerte, dass im vergangenen Jahr die geplante CD nicht fertiggestellt wurde. Terminprobleme seien der Grund gewesen. „Wir hoffen, dass wir diese aber in diesem Jahr präsentieren können.“ Ziel für die künftigen Jahre müsse weiterhin die Werbung neuer aktiver und fördernder Mitglieder sein.

Aktuell bestehe der Verein aus 24 aktiven und 71 fördernden Mitgliedern. Kassenwart Joachim Burger ging auf die finanzielle Entwicklung der Union ein. Klaus Dennenmoser und Klaus Reinhard hatten die Kasse geprüft, Dennenmoser bestätigte Burger ordnungsgemäße Kassenführung, die beantragte Entlastung wurde einstimmig beschlossen. kko


Der Neue Vorstand:

  • Vorsitzender: Matthias Fischer.
  • Zweiter Vorsitzender: Alexander Rudolf.
  • Schriftführer: Julius Rückert, Stellvertreter: Wolfgang Wunn.
  • Kassenwart: Joachim Burger, Stellvertreter: Jürgen Burger.
  • Noten- und Zeugwart: Manuel Mietzker, Stellvertreter: Karsten Rudolf.
  • Kassenprüfer: Klaus Reinhardt, Steffen Brosig, Stellvertreter: Jürgen Rudolf.
     
    Dieses Projekt wird im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert. Bundesmusikverband Chor und Orchester e.V. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Neustart Kultur